Ferienhaus auf den Azoren
  portug. Kochrezepte
 












Laden sie zum kleinen portugiesischen Menü ein:

Caldo Verde (grüne Suppe)

500g Kartoffeln
1 ELOlivenöl
3/4l Brühe (instant)
75g Knoblauchwurst
300 gr. Spinat (frisch oder TK)

Geschälte Kartoffeln würfeln, im Salzwasser gar kochen.
Kartoffeln und Olivenöl mit dem Zerkleinerungsstab pürieren.

Spinat in feine Streifen schneiden (oder aufgetauten Tiefkühlspinat) zur Brühe geben und die Kartoffelmasse unterrühren.
Knoblauchwurst fein würfeln, ebenso zur Suppe geben, noch einmal aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen.

 



Portugiesisches Fischgericht Bacalhau à Bras 


500 gr. Bacalhau (getrockneter Kabeljau)
300 gr. Zwiebeln
500 gr. Kartoffeln
4        Eier
5 EL    Olivenöl
1        Knoblauchzehe
1/2  Bund Petersilie
etwas Pfeffer

Bacalhau in Stücke schneiden und 24 Stunden wässern (dabei das Wasser öfter wechseln). Fisch in kleine Stücke zerpflücken.
Eier verquirlen, pfeffern.
Kartoffelstifte in einer Pfanne mit dem Öl und der zerdrückten Knoblauchzehe anbraten. Kartoffeln aus der Pfanne nehmen und nun die Zwiebeln anbraten.

Bacalhau und die angebratenen Kartoffeln dazugeben.

Wenn alles heiß und gar ist, verquirlte Eier untermischen und das Ganze servieren, bevor die Eier gestockt sind.

Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie bestreuen. 

 



Pastéis de Nata (Sahne-Törtchen)

500 gr. Blätterteig
8        Eigelb
150 gr. Zucker
1 1/2 TL geriebene Zitronenschale
500 ml Sahne
2 TL   Mehl
        Zimt

Den Blätterteig in gebutterte Muffinformen drücken.
Für die Füllung Eigelb schlagen.

In einen Topf  Sahne,  Zucker,  Zitronenschale und  Eigelb geben.

Bei niedriger Temperatur erhitzen. Kurz vor dem Kochen das  in etwas Sahne aufgelöste Mehl hinzufügen. Rühren, bis die Masse dickflüssig wird. 3 Minuten köcheln lassen.

Die Creme abkühlen lassen und erst dann in die mit Blätterteig ausgekleideten Förmchen einfüllen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Förmchen in den Ofen hineinstellen und die Törtchen backen, bis sie goldbraun sind.
Vor dem Servieren aus den Förmchen nehmen und mit Zimt bestreuen.


                                                                          Gutes Gelingen!

     
     
     
     
     
     
     
 


 
  227765 Besucher
©beavonderinsel 2010-17

 
 


Besucherzaehler
<